ILR-2800-B und Palettierer PAL-1400
ILR-2800-B
Nutzentrenner made by SCHUNK

Nutzentrenner ILR 2800

Inline-Nutzentrenner ILR-2800-B und Palettierer PAL-1400 für flexibles vollautomatisches Trennen mit optionalem Palettieren.

Der SCHUNK-Nutzentrenner ILR-2800 mit optionalem Palettiersystem PAL-1400 gewährleistet in Verbindung mit einem Greiferwechselsystem höchste Flexibilität und minimale Rüstzeiten. Mit dem speziell entwickelten Nutzen-Schnelleinzug und durch die Verwendung hochdynamischer Antriebe mit Bahnsteuerung für Trennen und Leiterplattenhandling wird ein größtmöglicher Durchsatz und höchste Flexibilität erzielt. Der einfache und gewichtsoptimale Aufbau der Leiterplattengreifer senkt deutlich die Werkzeugkosten.
Besondere Merkmale:

  • Minimale Ladezeiten am Nutzeneinzug durch linearmotorischen Schnelleinzug
  • Kürzeste Trennzeiten durch hochdynamisches linearmotorisches Fräsportal mit speziellem Fräsbürstenniederhalter
  • Kurze Handlingszeiten für ausgetrennte Baugruppen durch linearmotorisches Handling mit Bahnsteuerung
  • Höchste Flexibilität und minimale Rüstzeiten durch einfache und automatisch wechselbare Leiterplattengreifer
  • Optionale Erweiterung durch integriertes Palettiersystem

Auf Wunsch kann der Inline-Nutzentrenner mit einem Palettiersystem PAL- 1400 ausgerüstet werden. Dadurch können die ausgetrennten Baugruppen direkt in Trays mit Abmessungen bis zu 600 x 400 mm zur Weiterverarbeitung abgelegt werden. Die Trayzuführung ist sowohl mit Wagen als auch über Bänder möglich. Mittels optionaler Palettencodierung können auch verschiedene Palettenvarianten sicher verarbeitet werden.

Bei der ILR 2200 gelangen die Nutzen in weniger als zwei Sekunden über einen linearmotorischen Schnelleinzug ins Innere der Maschine. Dort trennt ein Fräsmodul die Leiterplatten, mit einer Genauigkeit von +/- 0,1 Millimetern. Dank Linearmotorachsen und moderner Steuerungstechnik erreichen die Module eine Verfahrgeschwindigkeit von zwei Metern pro Sekunde beim Fräsen und zehn Metern pro Minute beim Sägen. Die Maschine ist modular aufgebaut, als weltweit erste ihrer Art. Elektronikproduzenten kaufen eine kostengünstige Basisausstattung und können die Maschine jederzeit aufrüsten – um Fräs- und Greifmodule, ein Kamerasystem oder ein zweites oder gar drittes Leiterplattenhandling, das die Totzeiten minimiert.
ery/csm_IM0023131_f6f846531c.jpg

Verfügbarkeit von über 98 Prozent

98/100
Anwender profitieren zudem von Ausfallsicherheit und niedrigen Energiekosten. „Der Nutzentrenner ILR-2200 hat nachweislich eine technische Verfügbarkeit von über 98 Prozent“, so Ehmer. „Und die Leistungsaufnahme einer Zwei-Shuttle-Ausführung liegt lediglich bei 800 Watt – kaum mehr als der Energieverbrauch einer Mikrowelle.“
SCHUNK Electronic Solutions setzt Maßstäbe!

ILR 1000

ILR 2000

ILR 2800

ILR 1500

Technische Daten

  • Maschinenabmaße

    Maschinenabmaße Nutzentrenner
    AngabeWertEinheit
    Länge 3300 mm
    Tiefe 2650 mm
    Höhe 2330 mm
    LP-Einlaufhöhe 940 mm
    Gewicht ca. 3700 kg
  • Versorgung

    Notwendige Maschinen Versorgung
    AngabeWertEinheit
    Eingangsspannung 400 V
    Netzfrequenz 50 Hz
    Hauptabsicherung 63 A
    Druckluft (ölfrei, gefiltert und trocken) 0,6 (6) mPa (bar)
    Verbrauch (bei 1 Frässpindel) ca. 200 l/min
    Umgebungstemperatur + 18 bis + 40 °C
    Relative Luftfeuchte 10 bis 80 %
  • Geräuschpegel

    gemessene Stärke eines Geräusches
    AngabeWertEinheit
     Gemessen im Abstand von 1,2 m um die Maschine  < 72  dB (A)
  • Geschwindigkeiten

    Achsgeschwindigkeiten
    AngabeWertEinheit
    Fräskreuzachse (X,Y) mit Lineardirektantrieb 2000  mm/s
    Fräshubachse (Z) mit Lineardirektantrieb 1000  mm/s
    Leiterplatten-Handling (X,Y) mit Lineardirektantrieb 2000  mm/s
    Greiferachse (Z) mit Lineardirektantrieb 1000  mm/s
  • Genauigkeiten

    WertWertEinheit
    Wiederholgenauigkeit ± 0,02 mm
     Positioniergenauigkeit ± 0,02  mm
    Fräsgenauigkeit mit Kamera ± 0,1 mm
     Fräsgenauigkeit ohne Kamera ± 0,15  mm
  • Taktzeit / Trennleistung

    AngabeWertEinheit
    Fräsgeschwindigkeiten bei Spindel 0,5 KW 4,8 m/min
    Sägegeschwindigkeiten 10 m/min
    INFO! Die geforderte Taktzeit je Baugruppe ist produktabhängig.
    Die angegebenen Werte beziehen sich auf optimale Verhältnisse (abhängig von LP-Material, LP-Format, Stabilität, Fräserdurchmesser, Vorschub und Spindeldrehzahl).
  • Schaftfräsmodul

    Spindel- und Trennwerkzeugeigenschaften
    AngabeWertEinheit
    Schaftfräseraufnahme Ø 3,175 mm
    Schaftfräserdurchmesser Ø 1-2,5 mm
    Pneumatische Spannung des Schaftfräsers    
    Spindeldrehzahl Schaftfräsen 0,5 KW bis 60000 1/min
  • Scheibenfräsmodul

    Maschinenabmaße Scheibenfräsmodul
    AngabeWertEinheit
    Scheibenfräseraufnahme Ø 16 mm
    Scheibendurchmesser Ø 100 mm
    Spindeldrehzahl Scheibenfräsen bis 10000 U/min
  • Arbeitsbereich

    Arbeitsbereich und LP-Eigenschaften
    AngabeWertEinheit
    Nutzenlänge im Einzug (in Linienrichtung) 120 - 400 mm
    Nutzenbreite im Einzug 120 - 300 mm
    Max. Fräsbereich 400 x 300 mm
    Max. Nutzengröße 400 x 300 mm
    Max. ausgetrennte Leiterplatte 200 x 120 mm
    Min. ausgetrennte Leiterplatte 20 x 20 mm
    Leiterplattendicke 1 - 3 mm
    Maximale Bauteilhöhe Oberseite (Greifer) 20 mm
    Maximale Bauteilhöhe Unterseite (Fräsen) 35 mm
    Maximale Bauteilhöhe Oberseite (Sägen) 10 mm
    Maximale Aufbauhöhe auf Werkstückträgergrundplatte 60 mm
    Leiterplatten-Verwindung maximal (der Länge bzw. Breite) 1 %
    Leiterplattenmaterial CEM, FR4, IMS (AL), CU  
    Transportrand vorne und hinten ≥ 3 mm

    Nutzenrahmen Gestaltung
    Optimal ist ein geschlossener Rahmen min. 5 mm breit oder gemäß der Kunden-Spezifikation. Bei einem Nutzen mit nicht geschlossenem Rahmen min. 3 mm bauteilefrei nach außen für den Einzugsgreifer.

    Fangbohrungen
    Optimal min. 2 Fangbohrungen in Einzelleiterplatte mit mindestens ∅ 1 mm.

    Greifschlitze
    Vorgefräste Greiferschlitze dürfen nicht unter 1,5 mm breit sein.

Unser Service

Unsere Beratung

Jens Lehmann, deutsche Torwartlegende, seit 2012 SCHUNK-Markenbotschafter für sicheres, präzises Greifen und Halten. schunk.com/lehmann
SCHUNK Electronic Solutions GmbH - Am Tannwald 17 - 78112 St.Georgen